Luna
    ((geboren 2003)






    Luna - vorher Mathilde
    - noch im Tierheim Manresa.

    Luna



    Mit Mun und den 13 Katzen waren wir eigentlich "ausgelastet". :-).
    Mun kam mit den Samtpfoten gut zurecht - und die Katzis mit ihm.

    Trotzdem waren wir mit dieser Situation nicht zufrieden. Den Gedanken, daß Mun sein Leben alleine unter Menschen und Katzen verbringen sollte, empfanden wir als egoistisch und für Mun nicht artgerecht. Damit war eigentlich schon beschlossen, daß wir einen zweiten Hund bekommen würden.

    Ehrensache war, daß Mun eine Kameradin oder einen Kumpel aus seiner Heimat Spanien und aus dem gleichen Tierheim bekommen sollte. Das erwies zunächst als gar nicht so einfach - bis Mathilde zur Vermittlung auf der Homepage des Tierheim Manresa eingestellt wurde. Sie schien uns die richtige Spielgefährtin für Mun zu sein, zumal sie katzenverträglich war. Mathilde kam am 19.03.2005 auf dem Landweg zu uns.



    Mun begrüßte Mathilde, von nun an Luna, liebenswürdig und freundlich, so wie wir es von ihm gewöhnt waren, wenn er beim "Gassi gehen" Artgenossen begegnete.



    Trotzdem schien es uns wichtig, mit den beiden erst mal einen ausgiebigen Spaziergang zu machen. So hatten sie die Möglichkeit, sich im neutralen Umfeld näher kennen zu lernen. Zunächst blieb es wie am Anfang; die beiden liefen zwar "Kopf an Kopf" vor uns her, beschnuppert wurde sich allerdings "rein zufällig". :-) Nach ca. 2 1/2 Stunden waren wir wieder am Ausgangspunkt- also zu Hause. Luna sollte nun ihr neues Heim kennen lernen.

    Mun zeigte keinerlei Einwände, als Luna wie selbstverständlich mit ins Haus- und in die Wohnung marschierte. Und wie hätte es auch anders sein können- im Wohnzimmer belegte sie gleich den nächsten Sessel. An Selbstbewustsein fehlte es ihr offensichtlich nicht!

    Zunächst machten wir ihr klar, dass dies nicht "ihr Platz" sei und zeigten Luna ihren Liegeplatz. Diese Szene wiederholte sich in den nächsten Tagen mehrmals, bis sie es begriffen- bzw. akzeptiert hatte. Zumindest während unserer Anwesenheit "mied" sie nun den bewußten Sessel.

    Von unseren Katzen nahm Luna kaum Notiz, sie schienen sie nicht sonderlich zu interessieren. Andererseits waren die Samtschnuten von dem neuen "Eindringling" nicht gerade begeistert. Wir waren uns jedoch sicher, dass sie Luna mit der Zeit ebenso als Familienmitglied akzeptieren würden, wie jeden "Neuen" zuvor.

    Heute- nach ca dreieinhalb Jahren können wir sagen, dass Luna sich gut bei uns eingelebt hatt. Kater Moogli findet es inzwischen vcllkommen in Ordnung, sein Fell an das ihre zu reiben und ihr den Schwanz um den Hals zu kringeln. Anfangs reagierte Luna hierauf vollkommen irritiert, stand still wie eine Statue. Immerhin läßt sie sich zwischenzeitlich zu einem knappen Schnuppern herab.:-)

    Luna und Mun vertragen sich prächtig, Wie hätte es bei unserem sensiblen und einfühlsamen Mun auch anders sein können! :-)


    26.August 2008











zum Anfang








Diese Seite ist allein Bestandteil der Homepage "Willkommen auf der Katzeninsel" © Ilse Seher-Lenders
zuletzt aktualisiert am 03.09.2011